YES, es ist wieder so weit!

Tabea.

«Da ist ja gar niemand!» Wir lachen, als wir aussen an der fast verlassenen Mensa vorbeilaufen. Drinnen sieht es aber ganz anders aus – erst Hände desinfizieren, dann die Mensa betreten. Deshalb befindet sich noch kaum jemand in der Mensa. Am Eingang werden die Eintreffenden freundlich von den Mitgliedern von «En Via» begrüsst. Eltern, Geschwister, Grosseltern, Freunde, Interessierte, Lehrpersonen, vielleicht sogar (zukünftige) Geschäftspartner. Bekannte und Verwandte begrüssen sich, wünschen ihren Kindern ein letztes Mal viel Glück, suchen sich einen Platz zum Sitzen Aufgeregtes Murmeln und hektisches Stühlerücken erfüllt den Raum. Als alle an ihrem Platz sitzen, müssen wir uns online eintragen, dass wir anwesend waren. Das erste Team trifft noch die letzten Vorbereitungen für seinen grossen Auftritt. Dann wird es still.

Alle drei Firmen, «En Via», «ReDefein» und «CoreCosmetics», treten sehr professionell auf, aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Neben Produktion, Finanzen, Teamvorstellung und Produktinformationen dürfen natürlich auch Serviervorschläge, wie zum Beispiel den Karotten-Curry-Aufstrich als Sauce in einem Wrap zu verwenden, nicht fehlen.

Der Andrang an den Ständen ist gross. Viele wollen einen oder mehrere Partizipationsscheine kaufen oder sich gleich selbst von der Qualität der Produkte überzeugen. Die Firmenmitglieder stehen auch jedem Rede und Antwort, der etwas noch genauer wissen möchte. Eine überaus gelungene Eröffnungsveranstaltung der drei Start-Ups, trotz der erschwerten Umstände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.