Kampf fürs Klima – die EMS macht mit

Caroline.

An der Klimadebatte kommt heutzutage niemand mehr vorbei. Dringend müssen Veränderungen nicht nur diskutiert, sondern auch umgesetzt werden. 

Die EMS setzt sich ebenfalls gegen den Klimawandel ein und rief dafür das Klimaprojekt ins Leben. Alle Klassen wurden aufgefordert, ein eigenes Projekt zu Gunsten des Klimas auf die Beine zu stellen und dieses in Form eines Videos einer Jury, bestehend aus Lehrer*innen und Schüler*innen vorzulegen. Bis im Juni können Projekte eingereicht werden. Die Klasse 4a hat ihres bereits umgesetzt. Um gegen Fast Fashion und unseren übermässigen Konsum vorzugehen, organisierte die Klasse einen Tauschmarkt. Die Modebranche gehört mittlerweile nämlich zu den schmutzigsten Industrien weltweit. 

Ein paar Fakten dazu:

Ein grosses Problem sind Menschenrechtsverletzungen bei der Herstellung. Ein Mindestlohn, sowie elementare Gesundheits- und Sicherheitsmassnahmen findet man entlang der gesamten Werteschöpfungskette selten. Hinzukommt die immense Umweltverschmutzung. Gewässer werden durch die verwendeten Chemikalien verseucht, die Produktion hat einen immensen Wasserverbrauch und ist für etwa 3% der weltweiten CO2-Emmisionen verantwortlich. Ein weiteres Problem stellt unser eigenes Konsumverhalten dar. 150 Milliarden Kleidungsstücke werden jährlich auf der Welt produziert, viel zu günstig verkauft und nach nicht all zu langer Zeit wieder weggeworfen. Jedes Jahr werden in der Schweiz schätzungsweise 6.3 Kilogramm Kleider pro Person weggeworfen.[1]

Die Problematik der Modebranche und dessen Tragweite ist daher immens. Erste Schritte werden bereits umgesetzt, so setzen immer mehr Modelabels auf faire Produktion und Nachhaltigkeit. Doch dies allein, reicht nicht aus. Jede*r kann seinen/ihren Teil dazu beitragen.

Trage deine Kleider länger, kaufe bewusst ein und achte darauf, unter welchen Bedingungen das Kleidungsstück hergestellt wurde. Setze auf eventuell höhere Preise, dafür mehr Qualität, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit. Trage deinen Kleidern Sorge und falls du sie nicht mehr brauchst, verschenkt sie oder bringe sie beispielsweise in die Brocki. 

Schenk deinen Kleidern ein zweites Leben!

Unter diesem Slogan lief auch das Klimaprojekt der 4a. In den zwei Tagen  kamen einige Sachen zusammen und fanden neue Besitzer*innen. 

Flyer der Klasse 4a

[1] Quelle: https://www.fashionrevolution.ch/fakten-uebersicht (Mai 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.